in Kooperation mit

Alle Fakten

Bombardier CRJ200

Die Bombardier CRJ200 ist ein zweistrahliges Passagierflugzeug des kanadischen Flugzeugherstellers Bombardier für den Regionalverkehr. Die CRJ200 ist die Weiterentwicklung des Basismodells CRJ100 und wird auf Kurz- und Mittelstrecken eingesetzt.

Die Bezeichnung CRJ der Bombardier-Baureihe steht für Canadair Regional Jet. Diese Bezeichnung geht zurück auf den Flugzeughersteller Canadair, der vor der Übernahme durch Bombardier im Jahr 1986 bereits an einem Konzept arbeitete, das den Business Jet Challenger 600 als Basis für ein Regionalverkehrsflugzeug vorsah. Realisiert wurden diese Überlegungen schließlich von Bombardier und das CRJ-Programm startete offiziell am 31. März 1989.

Mit einer Länge von knapp 27 m bietet die CRJ200 maximal bis zu 50 Fluggästen Platz. Sie wird wie alle Flugzeuge der CRJ-Baureihe von zwei CF34-Triebwerken des Herstellers General Electric angetrieben.

Die Bombardier CRJ200 löste 1995 das Basismodell CRJ100 ab. Dabei blieb die Passagierkapazität des Jets gleich, doch er wurde mit modernisierten und zugleich effizienteren Triebwerken der CF34-Baureihe ausgerüstet. Diese verfügen über eine optimierte Innenkühlung und lassen bei der CRJ200 eine höhere Reichweite zu.

Die CRJ200 wurde in verschiedenen Varianten produziert. Die CRJ200ER, ER steht für Extended Range, verfügt über eine erhöhte Reichweite, die bei der Version CRJ200LR (Long Range) nochmals gesteigert wurde. Außerdem legte Bombardier mit der CRJ200PF eine Frachter-Version auf, deren Kürzel PF für Package Freighter steht.

Am 30. Oktober 2005 kündigte Bombardier an, die Produktion der CRJ200 bis auf Weiteres einzustellen, da die Fluggesellschaften aus wirtschaftlichen Gründen mehr und mehr zu größeren Flugzeugen mit höherer Passagierkapazität tendierten.

Technische Daten
Modell Bombardier CRJ200
Hersteller Bombardier
Land Kanada
Passagierkapazität 50 Personen
maximale Passagierkapazität 50 Personen
Besatzung 2 Personen
Antrieb Zwei Turbofans
Triebwerk GE Aviation CF34
Rumpflänge 26,77 m
Rumpfhöhe 6,22 m
Rumpfdurchmesser 2,69 m
Kabinenlänge 14,76 m
Kabinenhöhe 1,85 m
Kabinendurchmesser 2,57 m
Spannweite 21,21 m
Flügelfläche 54,54 m²
Leermasse 13.730 kg
Maximale Startmasse 21.523 kg
Maximale Nutzlast 5.411 kg
Kraftstoffkapazität 4.254 kg
Maximale Geschwindigkeit 905 km/h / Mach 0.85
Reisegeschwindigkeit 790 km/h / Mach 0.74
Startrollstrecke 1.527 m
Landerollstrecke 1.423 m
Steigrate 18,8 m/s
Dienstgipfelhöhe 12.500 m
Reichweite 1.787 km / 965 nm mit maximaler Nutzlast
Top Aktuell Pilatus, PC-24, Bundesrat, Schweiz Neuer Regierungsjet für die Schweiz Pilatus-Business Jet als VIP-Transporter
Beliebte Artikel Lufthansa-Langstrecke oder Iran-Abenteuer? Wo man heute noch Jumbo Jet fliegen kann Airbus A380 Ende des Großraumjets besiegelt A380-Produktion wird 2021 eingestellt
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.