in Kooperation mit

Alle Fakten

Bombardier CRJ700

Die Bombardier CRJ700 ist ein zweistrahliges Regionalverkehrsflugzeug des kanadischen Flugzeugbauers Bombardier. Die CRJ700 ist eine gestreckte Weiterentwicklung der CRJ-Baureihe und wird auf Kurz- und Mittelstrecken eingesetzt.

Die Abkürzung CRJ der Bombardier-Baureihe steht für Canadair Regional Jet. Diese Namensgebung geht zurück auf den Flugzeughersteller Canadair, der vor der Übernahme durch Bombardier im Jahr 1986 bereits prüfte, ob der Business Jet Challenger 600 als Basis für ein Regionalverkehrsflugzeug dienen könnte. Bombardier realisierte schließlich diese Überlegungen und das CRJ-Programm begann offiziell am 31. März 1989.

Die CRJ700 kann mit ihrer Länge von über 30 m bis zu 70 Passagieren Platz bieten. Wie die gesamte CRJ-Baureihe wird auch sie von zwei CF34-Triebwerken des Herstellers General Electric angetrieben. Im Vergleich zu den vorigen CRJ-Modellen wurde nicht nur der Rumpf verlängert, sondern auch das Fahrwerk, die Tragflächen und der Kabinenboden überarbeitet.

Das Programm CRJ700 wurde offiziell im Januar 1997 gestartet. Ihren Erstflug absolvierte die CRJ700 am 27. Mai 1999. Nach Flugerprobung und Zulassung wurde die CRJ700 ab 2001 als erstes an die Fluggesellschaft Brit Air und danach an weitere Airlines wie beispielweise American Eagle oder die Lufthansa ausgeliefert, welche die CRJ700 bei Regionalverkehrstochter Lufthansa CityLine in Dienst stellte.

Eine nochmals verlängerte Version der CRJ700 mit erneut modernisierten Triebwerken ist die CRJ705, die bis zu 75 Passagiere befördern kann und eine gesteigerte Reichweite aufweist. Sowohl von der CRJ700 als auch von der CRJ705 wurden Extended und Long Range-Varianten aufgelegt.

Nachdem Bombardier für das Schwestermodell CRJ900 im Mai 2007 eine NextGen-Ausführung (Next Generation) ankündigte und realisierte, flossen die Verbesserungen ab 2008 auch in eine NextGen-Version der CRJ700 ein.

Technische Daten
Modell Bombardier CRJ700
Hersteller Bombardier
Land Kanada
Passagierkapazität 68 Personen
Besatzung 2 Personen
Antrieb Zwei Turbofans
Triebwerk GE Aviation CF34
Rumpflänge 32,51 m
Rumpfhöhe 7,57 m
Rumpfdurchmesser 2,69 m
Kabinenlänge 10,03 m
Kabinendurchmesser 2,57 m
Spannweite 23,24 m
Flügelfläche 68,63 m²
Leermasse 19.731 kg
Maximale Startmasse 32.999 kg
Maximale Nutzlast 8.528 kg
Kraftstoffkapazität 8.822 kg
Maximale Geschwindigkeit 870 km/h / Mach 0.82
Reisegeschwindigkeit 830 km/h / Mach 0.78
Startrollstrecke 1.564 m
Landerollstrecke 1.551 m
Dienstgipfelhöhe 12.500 m
Reichweite 3.053 km / 1.649 nm mit 70 Passagieren
Neues Heft
Top Aktuell Bombardiers neuer Superstar Global 7500 - die Reichweitenkönign
Beliebte Artikel Erstflugvorbereitungen im Freien Boeing 777X beginnt Tanktests Stratolaunch Erstflug in Mojave Paul Allens Stratolaunch-Projekt Das größte Flugzeug der Welt fliegt - mit Video!
Stellenangebote OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d)
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Die Senkrechtlander von Sylt

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.