in Kooperation mit

Clean Sky-Forschugsprogramm

Hochgeschwindigkeits-Demonstrator im Windkanaltest

Airbus Helicopters arbeitet im Rahmen des Forschungsprogramms Clean Sky 2 an einem Demonstrator für einen Hochgeschwindigkeits-Verbundhubschrauber. Windkanaltests verliefen erfolgreich.

Wie der Hersteller während der ILA mitteilte „erfüllt das gewählte Design die Anforderungen an Effizienz, Nachhaltigkeit und Leistung“. Somit kann nun der vorläufige Entwurf mit allen Hauptpartnern fertiggestellt werden.

Der Clean-Sky 2-Demonstrator von Airbus Helicopters basiert auf den Erfahrungen mit dem Hubschrauber X3, der als eigenfinanzierter Technologiedemonstrator von Airbus Helicopters neue Rekorde aufgestellt hat. Der neue Demonstrator soll nun dabei helfen, die aerodynamische Verbundkonfiguration neu zu definieren, sie stärker auf den Betrieb auszurichten und künftige Forderungen nach schnelleren, wirtschaftlicheren, leiseren und emissionsärmeren Maschinen zu erfüllen.

Die Entwicklung des Clean Sky 2-Demonstrators erfolgt über ein großes europäisches Netzwerk mit zahlreichen Industriepartnern, die ihre technischen Fertigkeiten und Kenntnisse für das Projekt einbringen. So sind Standorte von Airbus Helicopters in Frankreich, Deutschland, Spanien und Polen beispielsweise am Struktur- und Mechanikdesign beteiligt, während Länder wie Rumänien, Italien und Großbritannien ihre Expertise in verschiedenen Arbeitspaketen für Design und Produktion einbringen.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge „SSJ-New“ ab 2024? Suchoi will den Superjet russischer machen

Der Suchoi Superjet ist Russlands erstes Verkehrsflugzeug, dessen...