in Kooperation mit

Dreamliner

Japan Airlines-Piloten brechen zwei 787-Flüge ab

57 Bilder

Japan Airlines hat weiter Probleme mit der Zuverlässigkeit ihrer Boeing 787-Flotte. Am Mittwoch mussten gleich zwei Dreamliner der Airline ihre Flüge abbrechen und zu ihren Ausgangsflughäfen umkehren.

An Bord der Boeing 787 mit dem Kennzeichen JA832J quittierten auf Flug JL442 von Moskau nach Tokio die Toilettenspülungen ihren Dienst. Nach 2:15 h Flugzeit nahm die Crew deswegen Kurs zurück nach Moskau. Das Flugzeug ist nagelneu. Es hatte erst am 23. Juni 2013 seinen Erstflug absolviert.

Zirka eine halbe Stunde nach ihrem Start in San Diego musste auch der Dreamliner mit der Registrierung JA825 seinen Flug JL65 nach Tokio abbrechen. Die Piloten reagierten auf eine Fehlermeldung des Anti-Ice-Systems und flogen nach Kalifornien zurück.

In den vergangenen Wochen häuften sich Berichte über technische Pannen der 787. Auch die Betreiber Norwegian und LOT Polish Airlines klagten über Probleme.

Top Aktuell Fast die Hälfte aller Flugzeuge für Emirates Airbus A380: alle Nutzer im Überblick
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 787-8 Neue Airline-Tochter Amal nutzt überzählige Riesen Malaysia Airlines: A380 im Pilgerverkehr
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.