in Kooperation mit

Dubai Airshow 2013

Emirates bestellt weitere 50 A380

39 Bilder

Emirates hat auf der Dubai Airshow weitere 50 Airbus A380 bestellt. Das Programm ist damit extrem abhängig von der Fluggesellschaft, die mit 140 Maschinen fast die Hälfte aller Aufträge erteilt hat.

Der Kaufvertrag wurde von Sheikh Ahmed Bin Saeed Al-Maktoum, Chairman und Chief Executive von Emirates Airline & Group, sowie Fabrice Brégier, President und CEO von Airbus unterzeichnet.

Laut Airbus bestätigt der Auftrag „die anhaltend starke Nachfrage nach Großraumflugzeugen im Mittleren Osten, welche dort erforderlich sind, um dem überdurchschnittlich hohen Verkehrswachstum gerecht zu werden.“

Emirates hat ihre erste A380 im Juli 2008 übernommen. Mittlerweile sind bei Emirates 39 Flugzeuge im Dienst. Die 39. A380 steht auf der Dubai Airshow 2013 auf dem Airbus-Stand. Alle A380 von Emirates sind mit GP7200-Triebwerken von Engine Alliance ausgerüstet.

Die A380-Flotte hat auf nahezu 140000 Flügen über eine Million Flugstunden absolviert. Rund 50 Millionen Passagiere waren schon an Bord einer A380.

Top Aktuell Lufthansa-Langstrecke oder Iran-Abenteuer? Wo man heute noch Jumbo Jet fliegen kann
Beliebte Artikel Alle Fakten Emirates Alle Fakten Airbus A380-800
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.