in Kooperation mit

Einsatz an deutschen Flughäfen

Morpho liefert 160 Spurendetektoren

Das zur Safran-Gruppe gehörende Unternehmen Morpho Detection liefert 160 Spurendetektoren zur Sprengstofferkennung an die Bundespolizei, die sie auf deutschen Flughäfen einsetzt.

Im Rahmen des Vertrages zwischen Morpho Detection und der Bundespolizei werden 160 Geräte vom Typ Itemiser 4DX zur Kontrolle von Passagieren und Gepäck an Flughafen-Kontrollpunkten in ganz Deutschland installiert, um die Bestimmungen der neuen EU-Gesetzgebung für erweiterte Sprengstoffkontrollen zu erfüllen. Zusätzlich wird der lokale deutsche Partner von Morpho Detection, die ELP GmbH, die Wartung übernehmen.

Bei dem Itemiser 4DX handelt es sich um ein leichtes, tragbares Desktop-System, bei dem ein nicht-radioaktives System mit Hilfe eines Ionen-Einfang-Mobilitäts-Spektrometers Spuren von Sprengstoff auf Haut, Kleidung, tragbaren Gegenständen, Taschen, Fahrzeugen und sonstigen Oberflächen erkennt und identifiziert. Der Itemiser 4DX wurde kürzlich durch die 44 Mitgliedstaaten der Europäischen Zivilluftfahrt-Konferenz (ECAC) für die Kontrolle von Passagieren und Ladung zertifiziert und über 850 Itemiser 4DX Sprengstoffdetektoren wurden bereits an Flughäfen in ganz Europa geliefert. Insgesamt sind mehr als 23.000 Sprengstoff-Detektionssysteme von Morpho weltweit in Flughäfen, Luftfrachteinrichtungen, Vollzugsbehörden und gesicherten Einrichtungen installiert.

Zur Startseite
Zivil Zivil Der Volocopter flog am 14. September über Stuttgart-Untertürkheim. Lufttaxi hebt autonom ab Volocopter fliegt über Stuttgart

Überraschend leise taucht der Volocopter 2X über den Baumkronen am...