in Kooperation mit

Emirates-Flugzeug

Boeing 777 mit HSV-Sonderlackierung

6 Bilder

Am Dienstag stellten die Profis des Hamburger Sportvereins einen Emirates-Jet mit Sonderlackierung vor. Auf der Boeing 777-330ER werden fünf Spieler des Vereins abgebildet.

Das Flugzeug landete um 14 Uhr erstmals auf dem Helmut-Schmidt-Flughafen in der Hansestadt. Neben Kapitän Gotoku Sakai sind Michael Gregoritsch, Filip Kostic, Bobby Wood und Nicolai Müller auf dem Flugzeug abgebildet. Das HSV-Flugzeug soll im Liniendienst von Emirates zu 100 Zielen eingesetzt werden. Die Fluggesellschaft mit Sitz in Dubai hat bereits mehrere Maschinen mit Fußball-Sonderlackierung im Einsatz. Spieler-Motive und Logos, unter Anderem von Real Madrid, Arsenal London und AC Mailand, zieren bereits Flugzeuge der Airline.

„Es macht uns sehr stolz, dass dieses Flugzeug weltweit unseren Verein präsentiert“, sagte Stürmer Michael Müller bei der „Startfreigabe“ für den HSV-Jet am vergangenen Dienstag in Hamburg. Bereits seit 2006 ist Emirates der Hauptsponsor des Bundesligisten.

Neues Heft
Top Aktuell Airbus-Endmontage Mobile, USA Löschschaum beschädigt erste A220-300
Beliebte Artikel Corendon: letzte Reise einer Boeing 747-400 Lufthansa-Langstrecke oder Iran-Abenteuer? Wo man heute noch Jumbo Jet fliegen kann AeroVironment HAWK30 beim Erstflug im September 2019 Neues Höhenflugzeug von AeroVironment HAWK30 fliegt
Stellenangebote Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d) Air Alliance stellt ein Sachbearbeiter im Einkauf (m/w/d) in Vollzeit
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.