in Kooperation mit
8 Bilder

Entertainment an Bord

Samsung-Tablets bei South African

South African Airways (SAA) kooperiert mit Samsung Electronics South Africa, um SAA Business Class Reisenden Tablets auf ausgewählten regionalen Flügen von mehr als drei Stunden Flugzeit bereitzustellen.

Ein maßgeschneidertes Programm, entwickelt von SAA, Samsung und Microsoft, ermöglicht den Reisenden ein vielseitiges Angebot an Unterhaltungsprogrammen in Form von Zeitschriften, Filmen, Musik sowie auch Spielen wahrzunehmen. Es kann sowohl auf nationale wie auch internationale Inhalte zugegriffen werden.

Insgesamt kommen zunächst 500 Tablets zum Einsatz. Sie werden als erstes auf der Strecke nach Mauritius verwendet.

"Während der Testversuche mit SAA, bewerteten die Passagiere den Komfort und die relevanten Informationsquellen als Schlüsselfaktoren während der Reise. Nach einer umfangreichen Studie haben wir die Tablets angepasst, um die spezifischen und einzigartigen Anforderungen der SAA Business Class Passagier maßgeschneidert zu erfüllen ", sagte Michelle Potgieter, Director of Corporate Marketing und Kommunikation bei Samsung Electronics SA.

Zur Startseite
Zivil Airlines Investorenpläne Bekommt Adria Airways doch noch Superjets?

Die slowenische Adria Airways ging 2019 bankrott. Nun wird ihr Vermögen...