in Kooperation mit

Ersatz der Fokker 100

Austrian: Embraer 195 Flotte komplett

Die insgesamt 17 gekauften Flugzeuge sollen die Fokker-Modelle der österreichischen Fluggesellschaft ersetzen. Vergangenes Wochenende startete der 17. Embraer mit der Kennung OE-LWN zu seinem ersten Linienflug von Wien nach Zagreb.

Die Embraer-Flotte der Austrian Airlines mit einem Listenpreis von ca. 900 Millionen US Dollar ist mit 17 Maschinen vollständig. Vier Fokker 100 sind derzeit noch im Einsatz und werden bis Dezember 2017 schrittweise ausgemustert.

Zwei Millionen Passagiere wurden seit Beginn der Embraer-Lieferungen im Januar 2016 mit dem neuen Flugzeugtyp befördert. Auf über 70 europäischen Verbindungen kommen die Jets zum Einsatz. 600 Flugbegleiter, 200 Piloten und 80 Techniker wurden auf den neuen Flugzeugtyp geschult.

Mit Embraer hat Austrian Airlines einen Flugzeugtyp eingeflottet, der mit rund 18 Prozent weniger Treibstoffverbrauch pro Sitz deutlich umweltschonender ist als die Fokker-Modelle. Auch die Kabine ist geräumiger als die ihres Vorgängers. Die Embraer-Jets sind durchschnittlich vier Jahre alt und können bis zu 120 Passagiere befördern.

Weitere Informationen zur Austrian-Flotte finden Sie hier.

Zur Startseite
Zivil Airlines Eklat bei Auslieferungsflug Harley geschmuggelt: Garuda-Chef entlassen

Garuda-Chef Ari Askhara muss seinen Posten räumen, weil er einen...