in Kooperation mit
Erster Airbus A330neo für Lion Air im Juli 2019. Airbus

Erster Betreiber in der Region Asien-Pazifik

A330neo für Lion Air

Mit über einem Monat Verspätung hat Lion Air ihre erste A330-900 erhalten und ist damit die erste Fluggesellschaft aus dem asiatisch-pazifischen Raum, die die neo-Version fliegt.

Das von BOC Aviation geleaste Flugzeug ist der erste von zehn A330neos, die in die Flotte der Fluggesellschaft aufgenommen werden sollen. In diesem Jahr wird noch eine zweite Maschine geliefert.

Der A330neo wird von Lion Air für Nonstop-Flüge ab Indonesien eingesetzt. Dazu gehören Pilgerflüge von Städten wie Makassar, Balikpapan und Surabaya nach Jeddah und Medina in Saudi-Arabien. Die Flugzeit für solche Strecken kann bis zu 12 Stunden betragen. Lion Air plant auch A330neo-Strecken nach Südasien, eine davon nach Indien

Die A330-900 von Lion Air ist für 436 Passagiere in einer Einklassenkonfiguration ausgelegt. Die drei im Dienst stehenden Airbus A330-300 sind mit 440 Sitzen in der Economy Class bestückt.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Jumbo-Ausmusterung Ende für 747 bei KLM - noch nicht bei Qantas

KLM hat am Wochenende den letzten Passagierflug mit einer Boeing 747...