in Kooperation mit

Europäische Fluggesellschaften

AEA-Mitglieder verbuchen Passagierwachstum

Die 22 Fluggesellschaften der Association of European Airlines (AEA) haben 2015 das höchste Plus bei den Fluggastzahlen seit 2011 erreicht.

Im vergangenen Jahr haben die Mitglieder des europäischen Luftfahrtverbands AEA rund 307 Millionen Passagiere befördert. Das teilte die AEA in Brüssel mit. Damit sei die Zahl der Fluggäste im Vergleich zu 2014 um 12,6 Millionen gestiegen, was einem Plus von 4,3 Prozent entspricht.

Auf Flügen innerhalb Europas betrug die Auslastung im Durchschnitt 77 Prozent - nur ein geringer Anstieg im Vergleich zu den 76,5 Prozent 2014. Bei Langstreckenflügen sind die Maschinen im vergangenen Jahr zu 83,7 Prozent gefüllt gewesen.

Im Frachtbereich sieht die Entwicklung dagegen weniger erfreulich aus: die AEA spricht von Null- oder sogar negativem Wachstum bei den Tonnenkilometern. Das liege am insgesamt schwachen Wachstum des Frachtverkehrs und der Wirtschaftsentwicklung, die nach Angaben der AEA erst noch ihr volles Potenzial entwickeln müsse.

In der AEA haben sich 22 Airlines zusammengeschlossen, darunter Lufthansa, Air France und KLM. 

Zur Startseite