in Kooperation mit

Expansion mit neuen Flugzeugen

Kenya Airways erwartet ersten Dreamliner

57 Bilder

Die afrikanische Fluggesellschaft Kenya Airways hat große Pläne: Mit neuen Flugzeugen wollen die Kenianer neue Langstreckenverbindungen etablieren. Im April wird die erste Boeing 787 erwartet.

Die erste Boeing 787-8 (5Y-KZA/MSN 35510) soll am 4. April in Nairobi eintreffen. Kenya Airways hat insgesamt sechs Dreamliner bei Boeing bestellt sowie eine weitere 777-300ER, die im Laufe des Jahres ausgeliefert werden sollen.

Kenya Airways will mit Hilfe der neuen Flugzeuge sein Langstreckennetz ausbauen und zusätzliche Ziele direkt anfliegen. Dazu gehören Paris, Amsterdam und Peking.

Die Neuanschaffungen sind Teil eines Expansionsplans, der mit „Project Mawingu“ überschrieben ist. Der Plan sieht den Ausbau der Kenya-Airways-Flotte von aktuell 46 auf 119 Flugzeuge vor. Die Flotte besteht derzeit ausschließlich aus Boeing-Mustern sowie 17 Embraer-Regionalverkehrsflugzeugen. Zudem soll bis 2022 die Zahl der Routen von jetzt 58 auf 115 erweitert werden.

Ebenfalls im April soll Jambo Jet, die neue Niedrigpreistochter von Kenya Airways, den Flugbetrieb aufnehmen. Die Flugzeuge von Jambo Jet werden in erster Linie innerhalb Kenias fliegen, etwa zwischen Nairobi und Mombasa.

Top Aktuell ADAC-Test analysiert Flug-Nebenkosten Billig fliegen - oft teurer als gedacht
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 787-8 Neue dänische Fluglinie Great Dane Airlines zeigt erstes Flugzeug
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.