in Kooperation mit
Airbus

Finanzielle Probleme führen zur Absage aller Flüge

WOW air stellt den Betrieb ein

Die Niedrigpreisfluggesellschaft WOW air aus Island hat ihren Flugbetrieb eingestellt. Nach finanziellen Problemen, die bereits zur Beschlagnahme einzelner Leasing-Flugzeuge geführt hatten, fand das Unternehmen keine neuen Investoren.

Schon Anfang der Woche war eine geleaste A321 von WOW air in Montreal, angeblich wegen ausbleibender Leasingzahlungen, „an die Kette gelegt“ worden. WOW air betrieb zuletzt elf A320 beziehungsweise A321.

Auch in Miami und Keflavik waren Flugzeuge wegen ausstehender Zahlungen blockiert worden, so dass der für mindestens acht Flugzeuge geplante Umlaufplan mit sieben verbliebenen, aktiven Jets nicht mehr voll bedient werden konnte.

Am Donnerstagmorgen hatte WOW air eine nur vorübergehende Flugaussetzung mitgeteilt, bis neue Investoren gefunden seien, die am Vormittag in ein komplettes Betriebsende mündete.

WOW air war 2011 vom isländischen Unternehmer Skúli Mogensen gegründet worden. Der Flugbetrieb begann 2012, zunächst noch mit der Lizenz von Iceland Express. 2018 wurden 3,5 Millionen Passagiere befördert. WOW air beschäftigte zuletzt rund 1000 Mitarbeiter.

Zur Startseite