in Kooperation mit

Flottenmodernisierung

Air New Zealand kauft A320neo

59 Bilder

Die Fluglinie aus Neuseeland setzt bei ihrer Flottenerneuerung auch weiterhin auf die A320-Familie von Airbus. Erstmals hat Air New Zealand nun die neo-Variante und mit der A321 das größte Familienmitglied bestellt.

Nach der Bestellung von A320-Flugzeugen im Jahr 2009 hat sich Air New Zealand wieder für die Bestseller-Familie von Airbus entschieden: Die Airline kauft zehn A320neo, drei A321neo sowie eine weitere A320ceo. Die Wahl der Triebwerke und der Kabinenausstattung erfolgt laut Airbus zu einem späteren Zeitpunkt. "Der Betrieb von einem Narrowbody-Muster bringt wichtige Effizienz beim Training, bei der Wartung und bei den Betriebskosten. Der neue neo-Airbus hilft uns sicherzustellen, dass wir eine der jüngsten Jetflotten der Welt betreiben und wird die Treibstoffeffizienz weiter verbessern. Dies erlaubt uns, den CO2-Ausstoß zu minimieren", sagte Christopher Luxon, Air New Zealand Chief Executive Officer. Bis Ende April 2014 konnte Airbus mehr als 2700 Exemplare der neo-Familie an 50 Kunden verkaufen.

Top Aktuell ADAC-Test analysiert Flug-Nebenkosten Billig fliegen - oft teurer als gedacht
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A320 Alle Fakten Airbus A321
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.