in Kooperation mit

Flug AB-2050

BFU legt Abschlussbericht zu Feuer in Airbus vor

26 Bilder

Die BFU hat am Donnerstag ihren Abschlussbericht zu einer schweren Störung auf einem airberlin-Flug im August 2011 vorgelegt.

Kurz nach dem Start von Düsseldorf nach Teneriffa meldete eine Flugbegleiterin Flammen aus einer Lampe am Ausgang 2R des Airbus A330-300 D-AERQ. Die Kabinencrew konnte das Feuer löschen, bevor Flug AB-2050 13 Minuten nach dem Start wieder sicher in Düsseldorf landete.

Die BFU führt das Feuer nach ihren Ermittlungen auf einen Kurzschluss zurück, der durch Wasser in der Stromversorgung der Lampe ausgelöst wurde. Die Elektrik sei nicht hinreichend gegen Witterungseinflüsse geschützt gewesen, kritisiert die Behörde.

Im letzten Satz ihres Abschlussberichts bezeichnet die BFU zwischenzeitlich vom Hersteller gezogene Konsequenzen als "unzureichend, um ein Feuer im Flug zu verhindern".

Die Ermittler loben im Bericht ausdrücklich die Leistung der airberlin Kabinencrew, die "umgehend die richtigen Maßnahmen" ergriffen und das Feuer mit einem Halon-Feuerlöscher erstickt habe. An Bord befanden sich 394 Menschen.

Top Aktuell Boeing 737 MAX8 Einwände gegen schnelle Wiederzulassung Europäischer Pilotenverband stellt 737 MAX-Fragen
Beliebte Artikel Alle Fakten Airbus A330-300 Alle Fakten airberlin
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.