in Kooperation mit

Flughafen Amsterdam

Schiphols neues Pier soll 2019 in Betrieb gehen

7 Bilder

Mit der Grundsteinlegung hat der Bau des neuen Piers in Amsterdam begonnen. Damit bekommt Schiphol acht neue Gates.

Das Pier wird zunächst fünf Gates für Standardrumpfflugzeuge auf der Nordseite sowie drei Gates für Langstreckenflugzeuge auf der Südseite haben. Doch Schiphol denkt bereits an einen Ausbau: Nach Angaben des Amsterdamer Flughafens können auf der Nordseite sogar sechs Kurzstreckenflugzeuge Platz finden, später sei auf der Südseite zwei weitere Widebody-Gates geplant.

Das neue Pier erstreckt sich auf einer Fläche von 55.000 Quadratmetern und wird laut dem Flughafenbetreiber das nachhaltigste am Amsterdam Airport Schiphol. Dazu sollen Designelemente aus Biomaterial, isoliertes Glas, wiederverwendbares Plastik und Marmorbruchfließen beitragen. Zudem will Schiphol 5000 Quadratmeter Solarpanele installieren und Regenwasser für die Toilettenspülungen nutzen.

Das Pier soll Ende 2019 in Betrieb gehen, designt wird es von AECOM in Zusammenarbeit mit Imd, dGmR und Copijn. Es ist Teil des Expansionsprojekts namens Capital Programme, in dessen Rahmen auch ein neues Terminal gebaut wird.

Top Aktuell Winterräumdienst auf dem Flughafen Chicago O'Hare Tageshöchstwert minus 29 Grad Celsius Extreme Kälte behindert Verkehr in Chicago
Beliebte Artikel FLUG REVUE im neuen Gewand Wie gefällt Ihnen der neue Webauftritt? Neue Zahlen der Flugsicherung Drohnen werden zum Problem für deutsche Airports
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.