in Kooperation mit

400000 Bienen am Bodensee-Airport Friedrichshafen

Flughafen-Honig 400000 Bienen am Bodensee-Airport

Am nordöstlichen Rand des Flughafens Friedrichshafen wurden in diesem Jahre erstmals neun Bienenvölker angesiedelt.

Von April bis Anfang August sorgen rund 400000 Bienen für regen zusätzlichen „Flugverkehr“ und sammeln in der direkten Umgebung Nektar und Pollen. Mit der Aktion will der Flughafen seiner „Verantwortung für den Umweltschutz und der Artenvielfalt im Bodenseeraum“ Ausdruck verleihen.

Mit Harald Loichinger und Markus Neumann vom Imkerverein Tettnang-Friedrichshafen konnte der Bodensee-Airport zwei Hobby-Imker gewinnen. Die beiden sind sind mit dem ungewöhnlichen Standort bisher sehr zufrieden. „Auf dem Flughafengelände finden sich optimale Voraussetzungen für die Bienenvölker – es gibt hier eine besonders große Vielfalt an unbelasteten Kräutern, Gräsern, Blumen, Sträuchern und Bäumen, weil es hier weder Düngung noch den Einsatz von Pestiziden gibt. Im Juni erwarten wir den ersten Flughafen-Honig.“ erläuterte Harald Loichinger.

Claus-Dieter Wehr, Geschäftsführer der Flughafen Friedrichshafen GmbH: „Wir freuen uns sehr über diese zusätzlichen 400000 Nutzer... Wir werden den Flughafen-Honig als kleines Geschenk bei Empfängen und anderen besonderen Anlässen einsetzen – ein originelles … Präsent.“