in Kooperation mit

Flugzeugtaufe

Zweite Lufthansa A350 heißt nun offiziell “Stuttgart”

6 Bilder

Auch die zweite A350-900 der Lufthansa hat nun einen Namen. Bei einer Feier auf dem Flughafen in Echterdingen wurde der Langstreckenjet als „Stuttgart“ getauft.

Nach ihrer Landung am Montag um 9:45 begrüßte die Flughafenfeuerwehr das neue Muster mit einem Wassersalut. Anschließend vollzog der Stuttgarter Oberbürgermeister Fritz Kuhn gemeinsam mit Thomas Kropp als Bevollmächtigten des Lufthansa-Vorstandes die Namensübertragung.  Die A350-900 ist das Zweite von insgesamt 25 Flugzeugen, die Teil der Lufthansaflotte werden sollen. Die „Stuttgart“ wird, wie die Mehrheit der neuen Jets, in München stationiert. Von hier aus soll sie die Langstrecken unter anderem nach Boston und Delhi bedienen. 

Erst am vergangenen Samstag wurde die dritte A350 von Toulouse nach München überführt. Mit jedem weiteren Flugzeug dieses Typens kommt die Lufthansa ihrem Ziel eines Generationswechsels in der Flotte näher.  Am Airbus Produktionsstandort in Toulouse wurde inzwischen die Endmontage des fünften Flugzeugs für LH begonnen. Dieses soll Ende 2017 ausgeliefert werden.

Top Aktuell Neue Airline-Tochter Amal nutzt überzählige Riesen Malaysia Airlines: A380 im Pilgerverkehr
Beliebte Artikel Alle Fakten Lufthansa / Lufthansa Cargo DRF Luftrettung Jahresbilanz 2018 Luftrettung: Jahresbilanz 2018 DRF fliegt mehr in der Nacht
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.