in Kooperation mit

Gewerkschaften rufen zu Arbeitskampf auf

UPDATE: Ryanair-Streik am Mittwoch

8 Bilder

Bei Ryanair wird für den morgigen Mittwoch in Deutschland ein eintägiger Streik angekündigt.

Die Gewerkschaften Vereinigung Cockpit und Verdi haben Flugbegleiter und Piloten an den deutschen Standorten für Mittwoch zu einem 24-stündigen Streik aufgerufen. Er soll um 3 Uhr nachts beginnen. Grund ist das Tauziehen um einen Tarifvertrag für die deutschen Mitarbeiter. Beide Seiten konnten sich zuletzt nicht mal auf einen Schlichter einigen.

Ryanair erklärte am Dienstag, da man bereits örtliche Verträge und verbesserte Bezahlung angeboten habe, gebe es "keine weitere Rechtfertigung für Störungen". Man fordere die Mitarbeiter auf, am Mittwoch ihre Arbeit anzutreten.

UPDATE:
Ryanair sagte am Dienstagnachmittag für Mittwoch 150 von 400 Flügen von und nach Deutschland ab. Betroffene Passagiere erhielten Nachricht per SMS oder e-mail, in denen ihnen eine Ticketerstattung oder eine Umbuchung angeboten werde. Wer keine Nachricht erhalten habe, könne mit pünktlicher Flugdurchführung rechnen, so Ryanair. Man entschuldige sich für die Unannehmlichkeiten.

Top Aktuell Fast die Hälfte aller Flugzeuge für Emirates Airbus A380: alle Nutzer im Überblick
Beliebte Artikel Alle Fakten Ryanair Alle Fakten Boeing 737-800
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.