in Kooperation mit

Großauftrag für Boeing

Iran Air kauft Boeing 737 und 777

Die staatliche Fluggesellschaft des Iran hat mit Boeing eine Vereinbarung über den Kauf von 80 Flugzeugen geschlossen.

Iran Air hat bei dem US-amerikanischen Flugzeughersteller 50 Boeing 737 MAX 8, 15 Boeing 777-300ER sowie 15 Boeing 777-9 bestellt. Der Auftrag hat einen Wert von 16,6 Milliarden US-Dollar nach Listenpreisen. Das teilte Boeing am Sonntag mit. 

Die ersten Flugzeuge an Iran Air sollen 2018 ausgeliefert werden. Nach Angaben von Boeing werden durch der Auftrag zehntausende Jobs in den USA gesichert. Allerdings blieb die erhoffte Bestellung von Boeing 747-8 aus. Der Flugzeughersteller hatte die Produktionsrate auf 0,5 Flugzeuge im Monat gesenkt und in einer Börsennotiz sogar eine Programmeinstellung erwogen.

Nach der Aufhebung der UN-Sanktionen hatte der Iran im April bereits Großbestellungen bei Airbus und ATR aufgegeben. Iran Air will so schnell wie möglich seine veraltete Flotte modernisieren. Allerdings bleiben Zweifel, ob die Airline die zwölf georderten Airbus A380 tatsächlich übernimmt.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge