in Kooperation mit

"Hands free"-Option bei easyJet

Ohne Handgepäck in die Kabine

Fluggäste der britischen Niedrigpreis-Airline easyJet können nun gegen Aufpreis ihr Handgepäck aufgeben.

Mit der "Hands free"-Option können easyJet-Passagiere ihr Handgepäck am Gepäckschalter aufgeben. Der Service kostet 4 Pfund (etwa 4,40 Euro) pro Person, wie die britische Niedrigpreis-Fluggesellschaft am Montag mitteilte.

Das aufgegebene Handgepäck wird laut easyJet bevorzugt behandelt und soll nach der Ankunft als erstes auf dem Gepäckband landen. Zudem sollen Passagiere, die diese Option nutzen, zuerst ins Flugzeug einsteigen dürfen. Mit "Hands free" will easyJet wohl dem Problem begegnen, dass immer mehr Fluggäste nur noch mit Handgepäck reisen, in den Gepäckfächern in der Kabine der Platz dafür oft nicht ausreicht und sich dadurch das Boarding verzögert.

Im Frühjahr hat easyJet "Hands free" bereits in Frankreich erfolgreich getestet. Mehr als 9000 Passagiere hätten den Service innerhalb der ersten vier Wochen angenommen. Nun wird die Option im gesamten easyJet-Netzwerk ausgerollt, ausgenommen ist der Flughafen London-Gatwick.

Zur Startseite