in Kooperation mit

"Hands free"-Option bei easyJet

Ohne Handgepäck in die Kabine

Fluggäste der britischen Niedrigpreis-Airline easyJet können nun gegen Aufpreis ihr Handgepäck aufgeben.

Mit der "Hands free"-Option können easyJet-Passagiere ihr Handgepäck am Gepäckschalter aufgeben. Der Service kostet 4 Pfund (etwa 4,40 Euro) pro Person, wie die britische Niedrigpreis-Fluggesellschaft am Montag mitteilte.

Das aufgegebene Handgepäck wird laut easyJet bevorzugt behandelt und soll nach der Ankunft als erstes auf dem Gepäckband landen. Zudem sollen Passagiere, die diese Option nutzen, zuerst ins Flugzeug einsteigen dürfen. Mit "Hands free" will easyJet wohl dem Problem begegnen, dass immer mehr Fluggäste nur noch mit Handgepäck reisen, in den Gepäckfächern in der Kabine der Platz dafür oft nicht ausreicht und sich dadurch das Boarding verzögert.

Im Frühjahr hat easyJet "Hands free" bereits in Frankreich erfolgreich getestet. Mehr als 9000 Passagiere hätten den Service innerhalb der ersten vier Wochen angenommen. Nun wird die Option im gesamten easyJet-Netzwerk ausgerollt, ausgenommen ist der Flughafen London-Gatwick.

Top Aktuell Französische Airline ersetzt Jumbos durch A330neo Intro steigt bei Corsair ein
Beliebte Artikel Alle Fakten easyJet Lockerbie-Attentat Schotten ermitteln in Deutschland
Stellenangebote RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w) Jetzt bewerben PAL-V International BV sucht Sales and Marketing Manager Central Europe (m/w/d) Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d)
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Bewährungsprobe für den Airbus A350

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.