in Kooperation mit
5 Bilder

Historisches Groß-Flugboot als Feuerwehr

Martin Mars absolviert ersten Löscheinsatz

Ein Martin Mars-Flugboot des kanadischen Unternehmens Coulson Flying Tankers hat, erstmals seit zwei Jahren, wieder einen Waldbrand-Löscheinsatz absolviert. Damit hat der viermotorige Riese seinen aus Kostengründen angeordneten, vorübergehenden Ruhestand beendet.

Die Martin Mars habe alleine am 18. Juli neun Wasserladungen auf einen Waldbrand in Nelson, British Columbia, abgeworfen, meldete die kanadische Webseite "The Province". Die Martin Mars kann jeweils 27300 Liter Wasser abwerfen. Damit ist die aktuelle Zahl der Waldbrände in Kanada von 223 Brandherden auf 154 verringert worden. Nach einem ersten technischen Probeflug steht die Martin Mars damit wieder aktiv im Brandbekämpfungseinsatz.

Die Provinzregierung hatte angesichts anhaltender Waldbrände im Juli, wie von uns gemeldet, den historischen Wasserbomber für zunächst einen Monat reaktiviert. Seit zwei Jahren waren keine Einsätze mehr erfolgt, da die Bereitstellungskosten des Oldies der Regierung zu teuer waren. Beim kanadischen Kranflugunternehmen Coulson Flying Tankers werden die letzten beiden Martin Mars betriebssfähig vorgehalten. Das viermotorige Wasserflugzeug mit 60 Metern Spannweite war im Zweiten Weltkrieg ursprünglich als Langstreckenbomber für die US Navy entwickelt worden.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Airbus A321neo für IndoGo. Über 15000 Verkäufe A320 überholt 737

Die zwanzig Jahre jüngere A320-Baureihe von Airbus hat die Boeing 737 als...