in Kooperation mit
4 Bilder

Iranische Fluggesellschaft investiert in größere Muster

Mahan Air übernimmt Airbus A340-600

Die iranische Fluggesellschaft Mahan Air übernimmt sieben gebrauchte Airbus A340-600. Die Second-Hand-Vierstrahler stammen unter anderem aus früheren Beständen von Virgin Atlantic und wurden mit Hilfe von Airbus vermittelt.

Insgesamt übernehme man sogar neun Airbus-Flugzeuge, teilte Mahan Air mit: Sieben Airbus A340-600, eine A340-300 und einen Airbus A321. Alle Flugzeuge seien unter zehn Jahre alt und befänden sich technisch in einem hervorragenden Zustand. Mahan Air wolle ihr "explosionsartiges Wachstum" (Mahan) fortsetzen, während man den bestmöglichen Passagierservice anbiete.

Die jüngste Flottenerneuerung gehöre zu einer Neuaufstellung und Modernisierung des Unternehmens. Mahan Air habe im Jahr 2014 rund 5,6 Millionen Passagiere befördert und damit seit drei Jahren die höchste Beförderungsleistung erbracht. Die Flotte bestehe aus 65 Flugzeugen, was Mahan nach Sitzen und Flugzeugbestand zur größten iranischen Airline mache.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge