in Kooperation mit
5 Bilder

Januarbilanz bestätigt Aufwärtstrend

Berliner Wachstum verlagert sich nach Schönefeld

Die Berliner Flughäfen steigern auch weiter ihre Passagierzahlen. Besonders stark fällt das Wachstum in Schönefeld aus.

Wie die Betreibergesellschaft mitteilt, nutzten im Januar insgesamt rund zwei Millionen Passagiere die Berliner Flughäfen – 12,8 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Besonders kräftig fand das Wachstum dabei am brandenburgischen Flughafen Schönefeld aus: 705.177 Fluggäste flogen hier im ersten Monat des Jahres – im Vergleich zum Vorjahresmonat entspricht das einem Zuwachs von 44 Prozent. Der stadtnahe Flughafen Tegel zählte 1.329.323 Passagiere, was 1,1  Prozent mehr sind als noch ein Jahr zuvor.

Bei den Flugbewegungen ergibt sich ein ähnliches Bild: Insgesamt 19.870 Starts und Landungen fanden an den beiden Hauptstadtflughäfen statt, das bedeutet eine Zunahme von 9,2 Prozent. Der Anteil von Schönefeld liegt bei 6.567 Flugbewegungen und einem Anstieg von 32,2 Prozent. Tegel konnte die Zahl der Starts und Landungen mit einem leichten Plus von 0,6 Prozent konstant halten.

Zur Startseite
Zivil Zivil Der Volocopter flog am 14. September über Stuttgart-Untertürkheim. Lufttaxi hebt autonom ab Volocopter fliegt über Stuttgart

Überraschend leise taucht der Volocopter 2X über den Baumkronen am...