in Kooperation mit

Japan Airlines prüft Airbus A350-1000 für Langstrecken

Japan Airlines prüft Airbus A350-1000 für Langstrecken

61 Bilder

Airbus verhandelt nach Informationen der japanischen Wirtschaftszeitung "Nikkei" mit Japan Airlines über eine Lieferung von bis zu 20 Flugzeugen seines neuen Langstreckentyps A350 XWB.

Der Auftrag im Wert von rund vier Milliarden US Dollar könnte im Sommer erteilt werden, schreibt die Zeitung. Japan Airlines prüfe die A350-1000 zum Einsatz auf ihren Langstrecken in die Vereinigten Staaten und als Ersatz für für ältere Boeing 777.

Eine Platzierung der A350 bei Japan Airlines wäre für Airbus eine kleine Sensation - der japanische Flugzeugmarkt ist seit Jahrzehnten eine Bastion von Boeing. Japan Airlines betreibt bislang eine reine Boeing-Flotte. Bei All Nippon Airways (ANA), der größten japanischen Fluggesellschaft, bekam Airbus bislang lediglich mit der A320 einen Fuß in die Tür.

Allerdings hat sich der japanische Markt in den letzten Jahren für Airbus ein wenig geöffnet. Die neuen Günstigmarken von ANA und Japan Airlines - Peach und Jetstar Japan - setzen auf A320-Flotten, ebenso wie der LCC StarFlyer.

Auch einen japanischen A380-Kunden kann Airbus seit Frühjahr 2011 vorweisen - Skymark Airlines will sechs Maschinen des größten Passagierflugzeugs der Welt in ihre Flotte nehmen.

Top Aktuell Neue dänische Fluglinie Great Dane Airlines zeigt erstes Flugzeug
Beliebte Artikel Neues United-Bordvideo Spider-Man sorgt für Sicherheit im Flugzeug Lagedarstellung mit ADS-B-Hilfe Ryanair überwacht ihre Flotte mit GlobalBeacon
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.