in Kooperation mit

Keine Flüge im Winterflugplan

Ryanair gibt Lübeck auf

6 Bilder

Die irische Fluggesellschaft Ryanair gibt im Winterflugplan die Bedienung von Lübeck auf. Damit verliert die Hansestadt vor den Toren Hamburgs ihren wichtigsten Airline-Kunden.

Die Ryanair-Buchungsseite zeigt ab dem 26. Oktober keine Flüge über Lübeck mehr an. Die Zeitung "Lübecker Nachrichten" meldete, die Geschäftsführung des Flughafens sei per E-Mail aus Irland informiert worden. Als Grund habe Ryanair die fehlende Planungssicherheit angegeben, die durch das vorläufige Insolvenzverfahren bei der bisherigen Flughafenbetreiberin Yasmina Flughafenmanagement GmbH entstanden sei.

Bislang bedient Ryanair von Lübeck aus noch Palma de Mallorca, Pisa und Bergamo. Verbindungen nach Girona, Trapani und Skavsta waren bereits im Sommerflugplan gestrichen worden. Der Flughafen Lübeck-Blankensee gilt besonders wegen seiner räumlichen Nähe zu Hamburg grundsätzlich als durchaus lebensfähig. Allerdings stieß der dafür nötige Ausbau immer wieder auf Kritik in der örtlichen Bevölkerung und auf wirtschaftliche Probleme mehrerer Betreiber. Ryanair unterhält für den norddeutschen Raum noch in Bremen eine größere "Basis" mit dem einzigen eigenen Ryanair-Terminal.

Über die aktuelle Ryanair-Strategie, auch für den deutschen Markt, können Sie im aktuellen Heft 07/2014 der FLUG REVUE lesen.

Top Aktuell Drehkreuze des Luftverkehrs Top 10: Die größten Airports der Welt
Beliebte Artikel Alle Fakten Ryanair Alle Fakten Boeing 737-800
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.