in Kooperation mit

Lufthansa Aktion zum Weltfrauentag

Frauencrews starten nach Berlin

Zwölf Pilotinnen flogen von Drehkreuzen der Lufthansa in die Bundeshauptstadt Berlin. Die Airline versucht gezielt, junge Frauen für den Pilotenjob zu begeistern.

Pünktlich zum Weltfrauentag am 8. März starteten am Montag sechs reine Frauencrews, von den Drehkreuzen der Lufthansa aus Frankfurt, München, Düsseldorf, Wien, Zürich und Brüssel nach Berlin. 1988 begannen die ersten beiden Frauen ihren Liniendienst bei der größten deutschen Airline. In den vergangenen Jahren stieg der Frauenanteil in den Cockpits kontinuierlich, mit etwas über sechs Prozent sind Pilotinnen dennoch weiterhin deutlich in der Minderheit. Beim Kabinenpersonal stellen sie rund 80 Prozent.

Neben den vermeintlichen Männerdomänen ist auch die Erhöhung des Frauenanteils im Management Ziel der Lufthansa Group. Der Konzern hat 2011, gemeinsam mit anderen großen deutschen Unternehmen, eine freiwillige Zielquote zur Erhöhung des Frauenteils im Management eingeführt. Bis 2020 soll dieser um 30 Prozent gesteigert werden. Erreicht werden soll das durch die Einführung von transparenten Stellenausschreibungsprozessen und den Einsatz von Diversity-Kriterien im Besetzungsverfahren.

Zur Startseite
Zivil Airlines Linienflug nach Wladiwostok Auslands-Premiere für Comac ARJ 21

2016 wurde Chengdu Airlines zum Erstbetreiber der Comac ARJ 21. Mit Beginn...