in Kooperation mit

Luxus auf der Langstrecke

Emirates gestaltet First Class neu

5 Bilder

Die staatliche Fluggesellschaft des Emirates Dubai wird im November ein neues First Class-Konzept präsentieren. Das Luxusangebot wird auf einer Boeing 777-300ER debütieren.

Anstatt der bisherigen 1-2-1 Bestuhlung soll die Anzahl an Sitzplätzen in dem neuen Layout reduziert werden. Lediglich drei Plätze pro Reihe versprechen mehr Platz und Komfort an Bord. Die bisherigen Boeing 777 sind mit acht Suiten ausgestattet, zukünftig sollen es lediglich sechs sein. Präsentieren wird Emirates die neue First Class im Rahmen der Dubai Air Show, die im November stattfindet.

Kunden, die das Luxusangebot in Anspruch nehmen möchten, müssen tief in die Tasche greifen: First-Class-Flüge kosten bei Emirates etwa das Achtfache eines Economy-Tickets. Wer beispielsweise von Frankfurt nach Dubai fliegen möchte, zahlt im Economy-Tarif 500 Euro, für die Luxusklasse verlangt Emirates 3860 Euro.

Bei den meisten Linienairlines wird allerdings nur eine Minderheit der First-Class-Sitzplätze voll bezahlt. Verbleibende Kontingente verteilen sich auf Vielflieger, die ein Upgrade erhalten, auf besonders hochrangige Dienstreisende und teilweise auch auf Airlineangehörige.

Top Aktuell Flugbetrieb in der Nacht eingestellt Germania meldet Insolvenz an
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 777-300 Aussichten für das Gesamtjahr bleiben positiv Ryanair beendet 4. Quartal mit Verlust
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.