in Kooperation mit

Nach Lufthansa-Absage

NIKI Luftfahrt stellt Insolvenzantrag

Stunden nach der Absage von Lufthansa zur Übernahme hat Niki den Flugbetrieb eingestellt.

In einer Börsenmitteilung hieß es: „Nachdem der Erwerb der NIKI Luftfahrt GmbH durch Unternehmen der Deutsche Lufthansa-Gruppe gescheitert ist und ein anderer Käufer kurzfristig nicht gefunden werden konnte, hat die Geschäftsführung der NIKI Luftfahrt GmbH heute beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen der NIKI Luftfahrt GmbH gestellt“.

Die Airline teilte auf ihrer Website mit: „Liebe Gäste, der Flugverkehr der NIKI Luftfahrt GmbH unter dem IATA-Airline-Code HG wird ab dem 14. Dezember 2017 eingestellt. Für Passagiere, die ihren Flug direkt bei Niki gebucht haben, organisieren mehrere Fluggesellschaften derzeit eine Rückholaktion auf Standby-Basis gegen ein geringes Entgelt aus dem Ausland nach Deutschland, Österreich und die Schweiz. Tuifly wird sich zu unserem Bedauern nicht an dieser Lösung beteiligen. Wir möchten uns bei Ihnen für die langjährige Treue bedanken.  Ihr NIKI-Team.“

Top Aktuell Fly BMI ist pleite War wirklich nur der Brexit schuld?
Beliebte Artikel Fast die Hälfte aller Flugzeuge für Emirates Airbus A380: alle Nutzer im Überblick Neue Airline-Tochter Amal nutzt überzählige Riesen Malaysia Airlines: A380 im Pilgerverkehr
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.