in Kooperation mit

Neue Frachter für Aserbaidschan

Silk Way Airlines übernimmt zwei Boeing 747-8F

17 Bilder

Die "Seidenstraßen"-Fluggesellschaft Silk Way Airlines hat in Everett zwei Boeing 747-8-Frachter übernommen.

Das erste Flugzeug, VQ-BVB (Boeing-Produktionskürzel RC641) sei schon in der vergangenen Woche nach Baku geliefert worden, das zweite Flugzeug VQ-BVC (Boeing-Produktionskürzel RC642) sei am Donnerstag in Everett übergeben worden, meldete Boeing am Freitag. 

Die amerikanische Export-Import-Bank hat den Auftrag, die Flugzeuge haben einen Listenwert von 704 Mio. Dollar, inklusive ihrer acht GE-Aviation-Triebwerke, über zwölf Jahre finanziert. Die Gulfstream Aerospace Corporation ist als Exporteur und Lieferant ebenfalls an dem Vertrag beteiligt. Silk Way Airlines gehört der SW Holding. Diese will ihre beiden neuen Frachter auf Strecken von Baku nach Europa, darunter nach England, sowie nach China, insbesondere Hongkong, nach Korea und in den Nahen Osten einsetzen. Die Jumbos ergänzen im mit Partnern betriebenen Routennetz eine Flotte von Boeing 747-400- und Boeing 767-300-Frachtern. 50 Ziele werden angesteuert.

Mit den jüngsten Auslieferungen hat Boeing 49 Boeing 747-8 der Frachtversion ausgeliefert. Die Flotte war bisher 340.000 Flugstunden im Einsatz.

Top Aktuell Boeing 737 MAX8 Einwände gegen schnelle Wiederzulassung Europäischer Pilotenverband stellt 737 MAX-Fragen
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 747-8 Vom 3D-Druck zu künstlicher Spinnenseide Airbus treibt Leichtbau voran
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.