in Kooperation mit

Neuer 19-Sitzer aus Indonesien

N219 startet in Bandung zum Erstflug

Das von PT Dirgantara Indonesia gebaute Mehrzweckflugzeug N219 begann am Mittwoch sein Flugtestprogramm. Der verzögerte Jungfernflug dauert knapp 30 Minuten.

Die N219 hob nach Firmenangaben um 9:10 Uhr vom Husein Sastranegara Airport in Bandung ab und stieg auf eine Höhe von knapp 2500 Metern. Geflogen wurde der Schulterdecker von PTDI-Cheftestpilot Esther Gayatri Saleh, mit Adi Budi Atmoka als Copilot.

Die N219 wir mit Unterstützung von LAPAN, dem Nationalen Luft- und Raumfahrtforschungsinstitut des Landes, entwickelt. Nach diversen Studien laufen die Arbeiten seit etwa 2011. Roll-out war bereits 2015. Bisher wurde etwa 60 Millionen Dollar investiert, weitere 15 Millionen werden für die Flugversuchsphase mit zwei Prototypen benötigt.

Mit der N219 will Indonesien ein eigenständiges kleines Zubringerflugzeug für 19 Passagiere oder die entsprechende Fracht auf den Markt bringen, das in Anschaffung und betrieb billig ist und sich für Flüge in abgelegene Regionen des Inselstaates eignet. Als maximale Abflugmasse werden 7030 Kilogramm genannt. Zwei Pratt & Whitney PT6A-42 sorgen für eine Reisegeschwindigkeit von 350 km/h.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Airbus A350-900 von Emirates Aufträge auf der Dubai Airshow Emirates bestätigt A350-Auftrag

Airbus und Emirates Airline haben am Montag in Dubai einen Kaufvertrag...