in Kooperation mit

Unternehmer Skora will für airberlin bieten

Neuer Interessent Unternehmer Skora will für airberlin bieten

Der Berliner Unternehmer Alexander Skora möchte Air Berlin retten und zusammen mit internationalen Investoren für die Fluglinie bieten.

Wieviel Substanz hinter der möglichen Investition steckt ist zunächst nicht bekannt. Der in Berlin geboren und aufgewachsene „Unternehmer und Immobilien-Investor“ sagte lediglich, er möchte die Airline zu ihren Ursprüngen zurückführen: „Ich glaube ganz stark, dass man mit dem Basisgeschäft, mit dem alles begann, reduziert weiterfliegen kann. Damit meine ich Strecken wie Mallorca und andere ausgewählte Ziele. Für die Langstrecken sehe ich Lufthansa und für weitere Europa-Verbindungen easyJet in der Verantwortung. So kann Air Berlin langsam nach und nach wieder wachsen.“

Auch um das zukünftige Preismodell hat sich Skora bereits Gedanken gemacht. Er kann sich vorstellen, dass langjährige Flugreisende und Fans von Air Berlin bereit sind, etwas mehr für ein Ticket zu bezahlen, um die Airline zu unterstützen. Mit dem „Happy Go Lucky Tarif“ könnten Reisende innerhalb einer Auktion für ihr Ticket einen Preis bieten, den sie persönlich als plausibel für die jeweilige Reiseroute erachten.