in Kooperation mit

Personal

Nico Buchholz wechselt von Lufthansa zu Bombardier

Lufthansa-Flottenchef Nico Buchholz verlässt die Airline nach 14 Jahren und folgt einem Ruf vom Bombardier nach Kanada.

Buchholz werde künftig als Chief Procurement Officer das Beschaffungswesen und die Zulieferkette verantworten, teilte Bombardier am Dienstag mit.

Der gebürtige Hamburger Buchholz begann seine Laufbahn in der Luftfahrt bei Airbus im Produktmarketing und wechselte später zum Triebwerkshersteller Rolls-Royce.

Als Lufthansas Flugzeugeinkäufer prägte Buchholz seit 2001 die Entwicklung der Konzernflotten. Auf den Manager gehen Bestellungen für die Boeing 747-8, 777X, den Airbus A350, die A320neo und die Bombardier CSeries zurück. Auch beim logistisch anspruchsvollen Aufbau der Teilflotte A380 führte Buchholz Regie. 

Bei neuen Flugzeugprogrammen klinkten sich Buchholz und sein Team gerne direkt in den Entwicklungsprozess ein, um aus der Rolle des Erstkunde auf die Konfiguration von Flugzeugen wie der Boeing 747-8 oder der Bombardier CS100 zu Gunsten der Lufthansa Einfluss zu nehmen.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Sun Express ordert weitere 737 MAX Verkehrsflugzeug-Bestellungen 2019

Welche Airline hat bei Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer und Co....