in Kooperation mit

Präsentation in Las Vegas

Bell zeigt Air Taxi auf der CES

Auf der Consumer Electronics Show hat Bell das Kabinen Mock-up eines potenziellen fliegenden Taxis gezeigt. Das Antriebskonzept hält man noch geheim.

„Die Zukunft von fliegenden Taxis in Großstädten ist näher als viele Leute denken“, sagte Bell-Chef Mitch Snyder über die Motivation des Unternehmens, sich wie zum Beispiel auch Airbus auf dem neuen Feld zu engagieren.

Mit technischen Informationen geizt Bell Helicopter allerdings noch, vielmehr steht bei der Präsentation in Las Vegas das Passagiererlebnis im Mittelpunkt. Die Kabine mit vier Sitzen (davon vorerst ein Pilot) soll während der kurzen Flüge voll mit dem Internet vernetz sein.

HYDRA als ferngesteuerter Testträger

Mit dem ferngesteuerten Testträger HYDRA untersucht Bell neue Antriebskonzepte (Foto: Bell Helicopter).

Bell hatte im letzten Jahr eine Vereinbarung mit Uber getroffen, an sogenannten eVTOL-Konzepten (electrical vertical take-off and landing) zu arbeiten. In diesem Zusammenhang hat der Hubschrauberhersteller derzeit ein Hybrid Drive Train Research Aircraft (HYDRA) in der Flugerprobung. Das unbemannte Fluggerät ist mit neun kleinen Propellern bestückt. Die Antriebseinheiten sind ringförmig angeordnet und durch Tragflächen verbunden.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge „SSJ-New“ ab 2024? Suchoi will den Superjet russischer machen

Der Suchoi Superjet ist Russlands erstes Verkehrsflugzeug, dessen...

Mehr zum Thema Bell
Flugzeuge
Flugzeuge
Helikopter
Flugzeuge