in Kooperation mit

Qatar-Beteiligung

Meridiana wird zu Air Italy

Qatar-Airways-Chef Akbar Al Baker will die Fluggesellschaft als direkte Konkurrenz zu Alitalia positionieren.

Neuer Name, neue Flotte: Die italienische Fluggesellschaft Meridiana wird neu aufgestellt. Unter dem Namen Air Italy soll die Airline nach dem Willen von Anteilseigner Qatar Airways stark expandieren. Die Golf-Airline war Ende 2017 mit einer Beteiligung von 49 Prozent bei der Meridiana-Mutter AQA Holding eingestiegen, der Rest gehört Alisarda.

Von der Basis Mailand-Malpensa aus sollen zahlreiche neue Langstrecken aufgebaut werden, darunter New York, Miami (beide ab Juni) und Bangkok. Auch inneritalienisch soll Air Italy wachsen und Mailand mit Rom, Neapel, Palermo, Catania und Lamezia Terme verbinden. Bis 2020 sollen zehn Millionen Fluggäste befördert werden.

Dafür soll die Flotte von Air Italy auf 50 Flugzeuge vergrößert werden. 20 Boeing 737 MAX 8 und fünf A330 sollen innerhalb der kommenden drei Jahre von Qatar "zu marktüblichen Konditionen" geleast werden, die erste Boeing 737 MAX 8 soll bereits im April eingeflottet werden. Zudem erhält Air Italy ab 2019 20 Boeing 787. Bislang verfügt Meridiana nach eigenen Angaben über 13 Flugzeuge: eine McDonnell Douglas MD-82, sieben Boeing 737-800, eine Boeing 737-700, eine Boeing 767-200 und drei Boeing 767-300.

Top Aktuell Regionalairline fliegt auch künftig für Eurowings Eurowings verkauft LGW an Zeitfracht
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 737 MAX 8 Alle Fakten Boeing 787-8
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.