in Kooperation mit

Schweizer Airline fliegt künftig unter neuem Namen

Aus Germania Flug CH wird "Chair Airlines"

Foto: Chair Airlines

Die Schweizer Germania Flug verkehrt künftig unter dem Namen „Chair Airlines“. Die frühere Tochter der deutschen Germania war von der Insolvenz ihrer Mutter nicht betroffen und hat mittlerweile andere Eigentümer.

Chair Airlines aus Glattbrugg stellte ihren neuen Namen am Dienstag in Zürich vor. Der neue Namenszug verbindet die Buchstaben „CH“ aus „Confoederation Helvetica“ mit dem englischen Wort „Air“. Der Schriftzug wird farblich in „Ch“ (rot) und „air“ (blau) getrennt, um diese Assoziation zu betonen.

Chair Airlines fliegt mit drei Airbus A319 für große Reiseveranstalter in der Schweiz, bietet aber auch Einzelplätze an. 2020 soll die operative Gewinnschwelle erreicht werden. Als IATA-Code dient vorerst noch GM, als ICAO-Code GSW und als Rufzeichen „Eiger“. Vorstandschef ist Tobias Somandin.

Top Aktuell Preisdruck in Europa trübt Aussichten ein Lufthansa reduziert Gewinnerwartung
Beliebte Artikel Letzter Flug am Freitag Helvetic verabschiedet Fokker 100 Werksverkehr mit Air Corsica Neuer Airbus-Pendelflug Toulouse-Nantes
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.