in Kooperation mit

Sikorsky

S-92 mit höherer Abflugmasse

Sikorsky hat die maximale Abflugmasse des 19-Sitzers erhöht und auch das TCAS-II-Kollisionswarnsystem für das Muster zugelassen.

Die Anhebung der maximalen Abflugmasse von 12020 auf 12565 Kilogramm gibt den Kunden 545 kg mehr Spielraum bei der Nutzlast (oder einem Mix aus Zuladung und Kraftstoff). Alle neu gebauten Hubschrauber können als Option mit dieser Masse gebaut werden. Auch eine Nachrüstkit wird im Laufe des Jahres verfügbar sein.

Die S-92 ist bereits mit einem TCAS-I ausgestattet und nun auch mit dem verbesserten System, das neben der Warnung auch Ausweichempfehlungen gibt, von der FAA zugelassen.

Auf der Heli-Expo in Orlando verkündete Sikorsky neben den Verbesserungen auch eine Vereinbarung mit der Saab-Tochtergesellschaft Aircontract Aviation Maintenance AS. Das in Stavanger beheimatete Unternehmen wird als Customer Service Center für die S-92 die Betreuung von Helikoptern im Nordseebereich erweitern.

Sikorsky hat in den vergangenen zehn Jahren über 240 S-92 ausgeliefert, die inzwischen mehr als 800000 Flugstunden aufweisen. Zu den wichtigsten Kunden gehört Bristow Helicopters, die zum Beispiel vom 1. April an elf S-92 für einen über zehn Jahre laufenden Such-und-Rettungsdienstauftrag der britischen Maritime and Coastguard Agency (MCA) verwenden.

Zur Startseite