in Kooperation mit

Solarflugzeug auf der längsten Etappe

Solar Impulse 2: Halbzeit bei der Pazifiküberquerung

Das Schweizer Rekordflugzeug Solar Impulse 2 absolviert derzeit die längste und schwierigste Etappe seiner Weltumrundung: Die Überquerung des pazifischen Ozeans von Nagoya nach Hawaii. Am Mittwoch hatte André Borschberg bereits die Hälfte der Nonstopdistanz geschafft.

Nach zwei Tagen, acht Stunden und 20 Minuten hatte der alleine fliegende Borschberg am Mittwochmorgen 3887 Kilometer ab Japan zurückgelegt, so dass noch 3848 Kilometer bis Hawaii vor ihm lagen. Borschberg muss den tagelangen Kraftakt im engen Cockpit mit nur kurzen Schlafpausen bewältigen. Am Mittwoch kreuzte eine Kaltfront den Weg des sehr empfindlichen Rekordflugzeugs, so dass Borschberg auf 30000 Fuß Höhe (9144 Meter Höhe) steigen musste, wo er in der nicht druckbelüfteten Kabine bei eisiger Kälte Sauerstoff aus der Flasche atmen muss.

Die von vier Elektromotoren angebtriebene Solar Impulse 2 gewinnt Strom durch große Solarpanele auf ihren Tragflächen und auf dem Rumpf. Das Flugzeug kann erstmals den im Flug gewonnenen Strom an Bord speichern und auch bei Dunkelheit mit dem am Vortag gespeicherten Strom weiterfliegen. Am Mittwochmorgen europäischer Zeit zeigten die Akkumulatoren einen Ladezustand von 98 Prozent.

Zur Startseite