in Kooperation mit

Spektakulärer Sonderanstrich für Japans Flaggschiff

ANA lackiert A380 als riesige Schildkröte

Japans größte Airline ANA schmückt ihren künftigen Airbus A380 mit einer Sonderlackierung als hawaiianische Meeresschildkröte "Flying Honu".

Die erste A380 mit der Sonderlackierung starte ab Frühjahr 2019 auf der Route von Tokio nach Honolulu, teilte ANA am Montag mit. Die Gestaltung sei als Gewinner aus einem weltweiten Wettbewerb hervorgegangen, an der sich 2197 Künstler mit Einsendungen beteiligt hätten. Den ersten Preis habe die Jury an Chihiro Masuoka aus Tokio vergeben, der mit seinem Konzept einer Familie von Meeresschildkröten überzeugt habe. Diese seien auf Hawaii heilig und ein Symbol für Glück und Wohlstand und hießen in der Inselsprache "Honu". Entsprechend werde diese A380-Lackierung bei ANA "Flying Honu" genannt.

Die spektakuläre Lackierung ging aus einem weltweiten Wettbewerb hervor. Foto und Copyright: ANA

Masuoka gewann zwei Rückflugtickets in der Business Class auf der Route von Tokio nach Hawaii, auf der künftig die ANA-A380 verkehrt. Weitere Einsender erhalten Anerkennungspreise. ANA will außerdem Umweltschutzprojekte zugunsten der vom Aussterben bedrohten, grünen Meeresschildkröte mit Spenden unterstützen.

Der künftige ANA-Sonderanstrich dürfte ein Leckerbissen für die Hamburger Airbus-Flugzeuglackierer werden. Foto und Copyright: ANA

Die A380 für ANA erhalten die Registrierungen JA381A bis JA383A. Das erste Flugzeug trägt die Werknummer MSN262.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge