in Kooperation mit

Suchoi Superjet fliegt für russischen Chartermarkt

Centre-South Airlines übernimmt ersten SSJ100

27 Bilder

Neben Aeroflot fliegt nun eine weitere russische Fluglinie den Superjet 100 von Suchoi. Am 21. März übernahm Centre-South Airlines ihren ersten SSJ100.

Die Überführung der Maschine mit der Seriennummer MSN 95012 und der Kennung RA-89004 erfolgte am 21. März 2014 vom Übergabezentrum der Sukhoi Civil Aircraft Company (SCAC) in Shukowski bei Moskau zum Flughafen Sheremetjewo International Airport. SCAC hat den Superjet 100 an Centre-South Airlines geleast. Einen zweiten SSJ100 soll die russische Fluglinie noch in diesem März erhalten. Bei dem ausgelieferten Regionaljet handelt es sich um ein frühes Exemplar, das zunächst bei Aeroflot geflogen war und durch einen Vertreter des endgültigen Standards von Inneneinrichtung und Avionik ausgetauscht wurde. Die beiden Flugzeuge sollen Chartereinsätze für die Firma AtlasJet durchführen und verfügen über zwölf Sitze in der Business- und 75 in der Economy-Class. Der ersten Superjet wurde auf den Namen Oleg Kuprikow getauft, der nach Angaben von Suchoi eine wichtige Rolle bei der Entwicklung des russischen Chartermarkts gespielt hat. Centre-South Airlines ist in Belgorod beheimatet und bedient seit mehr als 20 Jahren vor allem das Business-Chartergeschäft.

Top Aktuell ADAC-Test analysiert Flug-Nebenkosten Billig fliegen - oft teurer als gedacht
Beliebte Artikel Alle Fakten Suchoi Superjet 100 Neue dänische Fluglinie Great Dane Airlines zeigt erstes Flugzeug
Stellenangebote Der Baden-Württembergische Luftfahrtverband stellt ein Referent für Aus- und Fortbildung, Flugsicherheit und Sport (m/w/d) gesucht OFD sucht Pilot Jetzt bewerben – Pilot gesucht! OFD sucht Pilot (m/w/d) RUAG sucht Flugzeugmechaniker Jetzt bewerben RUAG sucht Flugzeugmechaniker F/A-18 (m/w)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.