in Kooperation mit

Verkaufschef geht nach wenigen Monaten

Airbus: Scherer ersetzt Schulz

Airbus hat Christian Scherer zum Chief Commercial Officer (CCO) ernannt und damit Eric Schulz ersetzt, „der sich aus persönlichen Gründen entschieden hat, das Unternehmen zu verlassen“.



Der überraschende Wechsel gilt mit „sofortiger Wirkung“, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Schulz hatte erst Anfang des Jahres den langjährigen Chefverkäufer John Leahy abgelöst. Er war von Rolls-Royce gekommen, wo er zuletzt das zivile Flugtriebwerksgeschäft verantwortet hatte. Tom Enders, CEO von Airbus, sagte in einem knappen Statement: "Wir bedauern die Entscheidung von Eric Schulz. Wir wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft."

Christian Scherer war bereits im letzten Herbst einer der Kandidaten für die Leahy-Nachfolge, bevor sich das Unternehmen für eine externe Lösung entschied. Er ist seit Oktober 2016 CEO von ATR, hatte zahlreiche leitende Positionen innerhalb der Gruppe inne. Bei Airbus, wo er seine Karriere 1984 begann, war Christian Head of Contracts, Leasing Markets und Deputy Head of Sales sowie Head of Strategy and Future Programmes. Bei Airbus Defence and Space leitete er die Bereiche Marketing & Sales.

Zur Startseite
Zivil Flugzeuge Airbus A321neo für IndoGo. Über 15000 Verkäufe A320 überholt 737

Die zwanzig Jahre jüngere A320-Baureihe von Airbus hat die Boeing 737 als...