in Kooperation mit
13 Bilder

Verlängerter Dreamliner mit GE-Triebwerken

Zweite Boeing 787-10 startet in Charleston

Am Dienstag ist in Charleston auch die zweite Triebwerksvariante der neuen Boeing 787-10 zum erfolgreichen Erstflug gestartet.

Der doppelt gestreckte Dreamliner mit der Registrierung N548ZC startete am Dienstagvormittag Ortszeit zum gut vierstündigen, und damit offenbar reibungslosen, Erstflug. Das Flugzeug war mit dem Rufzeichen "BOE036" nordöstlich von Charleston entlang der Atlantikküste und über dem Ozean unterwegs.

Die jüngste Boeing 787-10, Boeing-Produktionskürzel ZC036, ist mit GEnx-1B-Triebwerken ausgestattet. Das erste Flugzeug, Boeing-Produktionskürzel ZC001, wird dagegen von Rolls Royce Trent-Triebwerken angetrieben. Boeing baut noch einen dritten 787-10-Prototypen mit dem Kürzel ZC002 und Trent-Triebwerken. Der Großteil der Flugerprobung und Zulassung findet am Boeing-Testzentrum in Seattle statt, wohin ZC001 bereits verlegt wurde.

Zur Startseite
Lesen Sie auch
Flugzeuge