in Kooperation mit

Verwaiste Jumbos am Airport Kuala Lumpur

Vermeintlicher Besitzer von drei Boeing 747 meldet sich

Die Posse um die drei herrenlosen Boeing 747 auf dem Flughafen Kuala Lumpur geht weiter: Der vermeintliche Besitzer hat sich gemeldet. Doch der Flughafenbetreiber erkennt ihn nicht an.

Wem gehören die drei herrenlosen Boeing 747-200, die seit geraumer Zeit auf dem Flughafen Kuala Lumpur herumstehen? Es seien seine, sagt Blue Peterson. Der US-Amerikaner flog früher für Malaysia Airlines und ist nun Chef der malaysischen Frachtgesellschaft SWIFT Air Cargo.

Er sei erstaunt gewesen, die Zeitungsanzeige der Flughafenbetreiberin Malaysia Airports Holding zu lesen. SWIFT Air Cargo habe die Maschinen im Juni gekauft und könne das belegen, steht in einer Pressemitteilung der Frachtgesellschaft. Man stehe seit dem Kauf der Maschinen in regelmäßgem Kontakt zu Flughafenholding.

Doch der Airportbetreiber weigert sich Peterson zufolge, SWIFT Air Cargo als Besitzer der Maschinen anzuerkennen. Nun wisse er auch nicht mehr weiter, sagte Peterson gegenüber Bloomberg. "Ich übergebe die Sache meinen Anwälten."

Top Aktuell Lufthansa-Langstrecke oder Iran-Abenteuer? Wo man heute noch Jumbo Jet fliegen kann
Beliebte Artikel Alle Fakten Boeing 747-200/-200F Airbus A380 Ende des Großraumjets besiegelt A380-Produktion wird 2021 eingestellt
Stellenangebote Jobangebot Chiffre - Projektingenieur und Pilot gesucht (m/w/d) Jobangebot EMT sucht Leichtflugzeugbauer (m/w) Jobangebot Svege-Flugzeugführer Stellenausschreibung Luftfahrzeugführer/in gesucht
Anzeige
Streaming für Flugzeugfans
Flight-Deck-Stories: Truppentransport nach Mali

30 % Rabatt für das First Class Angebot von planestream für FLUG REVUE Abonnenten.

Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.