in Kooperation mit

Zeitersparnis vor dem Boarding

München: Schnellere Schleusen für LH-Passagiere

„Smart Depart“ heißt der neue Service, der Lufthansa-Kunden am Flughafen München lange Wartezeiten ersparen soll. Auf ausgewählten Inlandsrouten dürfen sie eine zusätzliche Kontrollspur benutzen.

Die Fast Lane darf auf den Verbindungen von München nach Düsseldorf, Berlin/Tegel, Frankfurt und Hamburg ohne Aufpreis genutzt werden. Allerdings darf hier nur ein Handgepäckstück mitgeführt werden. Im Terminal 2 ist die „Smart Depart“-Kontrolle täglich von 6.00 Uhr bis 8.30 Uhr und von 16.00 Uhr bis 18.30 Uhr geöffnet. Auch nahegelegene Abfluggates und eine auf 20 Minuten verkürzte Einsteigezeit sollen den Zeit-Gewinn verstärken. Der neue Service ist ein Pilotprojekt und soll nach erfolgreicher Einführung verlängert werden.

„Unseren Kunden ist es wichtig, wertvolle Zeit zu sparen und stressfrei ihren Flug zu erreichen. Deshalb haben wir auf den Rennstrecken erstmals die einzelnen Reiseschritte so optimiert, dass die Zeitersparnis deutlich spürbar ist  Damit gehört das Terminal 2 zu den Vorreitern in puncto Schnelligkeit“, sagte Wilken Bormann, Lufthansa-Drehkreuzchef in München.

Neues Heft
Top Aktuell Der Volocopter flog am 14. September über Stuttgart-Untertürkheim. Lufttaxi hebt autonom ab Volocopter fliegt über Stuttgart
Beliebte Artikel Ist der Volocopter das Transportmittelder Zukunft? Neue Zulassungsvorschriften EASA stellt „Special Condition“ für Flugtaxis vor Die Rettungs-Riesen High-Tech-Fahrzeuge der Flughafenfeuerwehren
Stellenangebote DFS Aviation Services stellt ein Tower Manager (W/M/D) Mamminger Konserven stellt ein Pilot (m/w) für Werksverkehr gesucht Jetzt bewerben BHS sucht First Officer Airbus Helicopters EC135 (m/w/d)
Anzeige
Top 10
Die zehn größten Flugzeuge der Welt

Schneller, höher, größer, weiter: Wir zeigen die zehn größten Flugzeuge aller Zeiten.