01.08.2016
FLUG REVUE

60 Jahre FLUG REVUERückblick 1956 – 1965

Mit der September-Ausgabe, die bereits ab 8. August am Kiosk erhältlich ist, feiert die FLUG REVUE ihren 60. Geburtstag. Hier blicken wir auf das spannende erste Jahrzehnt zurück. Den nächsten Teil lesen Sie am Freitag.

60 Jahre FLUG REVUE_rueckblick_1956-1965 (1) (jpg)

In kaum einem anderen Zeitabschnitt machte die technologische Entwicklung größere Sprünge als in den 50er und 60er Jahren. Foto und Copyright: FR-Dokumentation  

 

In kaum einem anderen Zeitabschnitt machte die technologische Entwicklung größere Sprünge als in den 50er und 60er Jahren. Die FLUG REVUE hatte in ihren ersten zehn Jahren jede Menge zu berichten.

Ab Mitte der 50er Jahre herrschte Auf­bruchstimmung in Deutschland: Die neu gegründete Luftwaffe erhielt ihre ersten Flugzeuge, und die Luftfahrtindustrie nahm die ersten Projekte in Angriff. Währenddessen überboten sich die Konstrukteure in Ost und West vor dem Hintergrund des Kalten Krieges mit neuen technologischen Meisterleistungen. Spannungen wie der U-2-Abschuss oder die Kubakrise sorgten für ein beispielloses Wettrüsten. Flugzeuge wie die Mirage, F-4 Phantom, MiG-21, SR-71 Blackbird und Harrier begannen ihre langen Karrieren. Auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs eiferte man gleichzeitig um neue Bestmarken. Schon 1956 flog die Bell X-2 mit Mach 3. Die Rekorde schienen nur so zu purzeln, und die Piloten erreichten bald die Grenze zum All. Im Jahr 1963 machte die North American X-15 mit einer Flughöhe von 107 Kilometern und einer Geschwindigkeit von 6000 km/h von sich reden. Es dauerte nicht lange, bis sich der Wettlauf der Supermächte auch in den Weltraum verlagerte. Weiter unten konnten derweil immer mehr Passagiere die Vorzüge des Jetluftverkehrs genießen, der sich immer weiter verbreitete und mit neuen Flugzeugmus­tern nun neben den Langstrecken auch mittlere Distanzen eroberte.


WEITER ZU SEITE 2: Luftwaffe kauft F-104

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 |     
Mehr zum Thema:
Redaktion FLUG REVUE


Weitere interessante Inhalte
Neuer Tanker für ROKAF Erster A330 MRTT trifft in Südkorea ein

13.11.2018 - Der erste von vier Airbus A330 Multi Role Tanker Transport (MRTT) für die Luftstreitkräfte der Republik Korea (ROKAF) ist auf der Gimhae Air Base in Busan eingetroffen. … weiter

Schwerer Transporthubschrauber STH für Luftwaffe gesichert

09.11.2018 - Durch eine deutliche Steigerung der Verteidigungsausgaben wird auch die geplante Beschaffung eines CH-53-Nachfolgers möglich, für den 5,6 Millarden Euro in den Haushalt eingestellt wurden. … weiter

Europäisches Kampfflugzeug Eurofighter-Flotte erreicht 500000 Flugstunden

09.11.2018 - Die Eurofighter-Flotte hat 500000 absolviert und dabei ihre Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. … weiter

Sonderservice für schreienden Gast Stewardess stillt Baby-Passagier

09.11.2018 - Die philippinische Flugbegleiterin Patrisha Organo leistete einem kleinen Passagier an Bord eines Fluges von Philippine Airlines Hilfe, indem sie ihn kurzerhand mit eigener Muttermilch stillte. … weiter

Hersteller reagiert auf Lionair-Absturz in Indonesien Boeing und FAA geben Sicherheitsanweisungen für 737 MAX heraus

08.11.2018 - Der Flugzeughersteller Boeing hat in einer Sicherheitsanweisung an alle Betreiber der 737 MAX Handlungsanweisungen bei Störungen des Anstellwinkelsensors wiederholt. Damit reagiert der Hersteller auf … weiter


FLUG REVUE 12/2018

FLUG REVUE
12/2018
05.11.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Raumfahrt Extra
- Wettbewerb: Spar-Jets für Übermorgen
- Neuer britischer Träger: F-35B auf der "Queen Elizabeth"
- Piloten: Die neue Lufthansa-Ausbildung
- A400M in Wunstorf: Erste Einsatzerfahrungen