10.11.2015
FLUG REVUE

Britischer Niedrigpreisriese20 Jahre easyJet

In 20 Jahren hat sich die unter griechischer Führung gegründete, britische Fluggesellschaft easyJet vom Exoten zur Nummer Zwei unter Europas Niedrigpreisairlines empor gearbeitet.

Am 10. November 1995 sei der erste easyJet Flug von London Luton nach Glasgow gestartet, teilte easyJet am Dienstag mit. 20 Jahre später befördere die Airline jährlich mehr als 68 Millionen Passagiere zu 137 Flughäfen in 31 Ländern und betreibe 788 Strecken in ganz Europa.

Carolyn McCall, CEO von easyJet, sagte: „Vor 20 Jahren veränderte easyJet das Reisen in Europa. Wir haben die traditionellen Fluggesellschaften herausgefordert und es einer neuen Generation von Menschen aus verschiedenen Altersklassen, Einkommensgruppen und Interessengebieten ermöglicht, Europa zu genießen. Seitdem haben wir über 600 Millionen Passagiere befördert und über 4,7 Millionen Flüge durchgeführt. Wir sind mit Ticketpreisen von 29 Pfund nach Glasgow gestartet oder, wie wir diesen Betrag damals beworben haben, für den gleichen Preis wie für eine Jeans. Eine Levis 501 kostet jetzt 75 Pfund, während ein easyJet Ticket nach Glasgow heutzutage ab 27,49 Pfund erhältlich ist."

Stelios Haji-Ioannou, der Gründer und Markeninhaber von easyJet, sagte bei der Veranstaltung in Luton: „Heute ist die bestmögliche Gelegenheit, um allen 30.000 Menschen zu danken, die täglich dafür sorgen, dass easyJet funktioniert. Ich möchte all diesen Mitarbeitern und Zulieferern danken – sowohl am Boden als auch in der Luft. Sie haben easyJet in den letzten 20 Jahren zu einer großartigen Investition für die Aktionäre der Airline gemacht und zu einer großartigen Marke für ihre Kunden.“

Nachdem easyJet ihren Betrieb mit der Boeing 737 begonnen hatte, stieg sie später auf die A320-Familie von Airbus um. easyJet betreibt heute 243 Flugzeuge, ausschließlich A319 und A320. Die Fluggesellschaft beschäftigt 10.000 Mitarbeiter direkt.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Insolvente Airline Lufthansa und easyJet bieten für Alitalia

17.10.2017 - Kaum ist die Übernahme von Teilen der insolventen airberlin in halbwegs trockenen Tüchern, stehen sich Lufthansa und easyJet in Sachen Alitalia wieder gegenüber. … weiter

Bestseller aus Europa Top 10: Die größten Kunden der A320-Familie von Airbus

17.10.2017 - Mit mehr als 13000 verkauften Flugzeugen ist die A320-Familie der größte Erfolg von Airbus. … weiter

Insolvente deutsche Fluggesellschaft airberlin beginnt Verhandlungen über Sozialplan

09.10.2017 - Bis zum 12. Oktober verhandelt airberlin mit Lufthansa und easyJet über den Erwerb von Unternehmensteilen. Spätestens am 28. Oktober wird die insolvente Airline wohl den Flugverkehr unter dem … weiter

Zusammenarbeit mit Wright Electric easyJet will Elektroflugzeuge für Kurzstrecken

28.09.2017 - Die britische Low-Cost-Airline kooperiert mit dem US-Startup Wright Electric, das ein elektrisches Passagierflugzeug entwickeln will. … weiter

Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF