23.03.2015
FLUG REVUE

Airbus A320-200 „The Pioneer“ Air Asia India ehrt Luftfahrtpionier mit Sonderlackierung

Die malayisch-indische Billigfluggesellschaft Air Asia India hat einen ihrer Airbus A320-200 mit einer Sonderlackierung versehen lassen. Damit soll der indische Luftfahrtpionier J.R.D. Tata geehrt werden.

Air Asia India Sonderlackierung

Mit der Sonderlackierung will Air Asia India dem Luftfahrtpionier J.R.D. Tata die Ehre erweisen. © Foto und Copyright: Air Asia India  

 

Die Sonderlackierung zeigt neben dem Unternehmer und Luftfahrtpionier J. R. D. Tata die Puss Moth, mit der er im Oktober 1932 geflogen ist. Das Datum gilt als Geburtsstunde von Tata Airlines und des Beginns der kommerziellen  Luftfahrtfahrt in Indien. Aus Tata Airlines wurde 1946 Air India

Der Airbus A320-216 VT-JRT (MSN 3448, ehemals OK-NES) ist eines von vier Flugzeugen der Gesellschaft und trägt nun den Namen "The Pioneer". Air Asia India fliegt aktuell sieben Ziele in Indien an, ihre Basis hat sie in Bengaluru.

Air Asia India wurde 2013 als Ableger der malayischen Billigfluggesellschaft Air Asia ins Leben gerufen. Es ist ein Joint Venture, an dem auch der indische Mischkonzern Tata zu 30 Prozent beteiligt ist. Größter Anteilseigner ist Air Asia Berhad mit 49 Prozent. Die Billigfluggesellschaft besitzt derzeit vier Flugzeuge des Typs Airbus A320-200.



Weitere interessante Inhalte
Fliegende Testlabore Die Forschungsflugzeuge des DLR

01.12.2017 - Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) betreibt die größte zivile Flotte von Forschungsflugzeugen und -hubschraubern in Europa. Wir stellen die ungewöhnlichen Fluggeräte vor. … weiter

Europäische Bestseller Top 10: Die meistgebauten Airbus-Flugzeuge

22.11.2017 - Am 28. Oktober 1972 startete der erste Prototyp des Airbus A300 zu seinem Jungfernflug. Seit dem produzierte der europäische Flugzeugbauer über 10000 Flugzeuge. Aber welche sind die meistgebauten … weiter

AVION Phantom 320 Neuer A320-Full-Flight-Simulator zugelassen

07.11.2017 - Die europäische Flugsicherheitsbehörde EASA hat den Phantom 320 des niederländischen Herstellers AVION Simulators in der höchsten Stufe Level D qualifiziert. … weiter

Bestseller-Triebwerk CFM56-Flotte übersteigt 500 Millionen Zyklen

02.11.2017 - Fast 900 Millionen Flugstunden haben CFM56 seit der Indienststellung der ersten Triebwerke im April 1982 absolviert. Und der Verkaufsschlager ist weiterhin gefragt. … weiter

Unbezahlte Flughafengebühren Island legt airberlin-Airbus an die Kette

23.10.2017 - Seit dem vergangenen Donnerstag verweigert die isländische Fluggesellschaft Isavia einem Airbus A320 der insolventen airberlin die Abfertigung. Die Isländer wollen damit ausstehende Flughafengebühren … weiter


FLUG REVUE 01/2018

FLUG REVUE
01/2018
11.12.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- 100. Airbus A380 für Emirates
- Airbus-Hoffnung China
- Auftragsfeuerwerk Dubai Air Show
- Tornado-Training
- F-35 für die Luftwaffe?
- Adaptive Tragflächen
- Vorausschauende Instandhaltung
- Mehrwegraketen