07.04.2009
FLUG REVUE

Air Berlin: Passagierrückgang im MärzAir Berlin verzeichnet deutlichen Passagierrückgang im März

Auch die Auslastung der zweigrößten deutschen Fluggesellschaft ist zurückgegangen. Erlöse pro Sitzplatzkilometer wurden verbessert. Osterverkehr fällt erst in den Monat April.

Q400_Air_Berlin Bild Monatsbilanz

Air Berlin hat seine Passagierzahlen für März 2009 veröffentlicht. Unser Bild zeigt eine Bombardier Q400 in den Farben von Air Berlin (C) AB Image  

 

Im Monat März ging die Passagierzahl bei Air Berlin um 5,6 Prozent auf 2,05 Millionen Gäste zurück (März 2008: 2.17 Mio.). Dies teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Gleichzeitig habe sich die Auslastung der Flugzeuge um 3,7 Prozentpunkte auf 74,1 Prozent verringert(März 2008: 77,8 Prozent). Die Kapazität sei im Märzvergleich um 0,8 Prozent reduziert worden.

Dagegen habe die Fluggesellschaft den Erlös pro Sitzplatzkilometer um 4,2 Prozent auf 5,45 Eurocent verbessern können. Im Vorjahresmonat lag dieser noch bei 5,23 Eurocent.

Ein Grund für den Passagierrückgang sei, dass in diesem Jahr die im touristischen Fluggeschäft aufkommensstarke Ostersaison nicht in den Monat März falle.

In den ersten drei Monaten des Jahres flogen insgesamt 5.469.980 Passagiere mit Air Berlin. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren
5.831.160 Gäste an Bord. Das entspreche einem Minus von 6,2 Prozent.  Dem stehe eine kumulierte Kapazitätsreduzierung von 3,9 Prozent gegenüber. Die Auslastung der Flugzeuge sei im gleichen Zeitraum um 1,7 Prozentpunkte von 73,2 auf 71,5 Prozent gesunken.

März 2009

Kapazität            2.772.694
Passagiere           2.053.960
Auslastung in %           74,1

März 2009 kumuliert
Kapazität            7.646.149
Passagiere           5.469.980
Auslastung in %           71,5



Weitere interessante Inhalte
Airline-Riese will seine Tochter Eurowings ausbauen Air-Berlin-Aufsichtsrat genehmigt Verkauf an Lufthansa

12.10.2017 - Air Berlin hat sich mit der Lufthansa-Group über den Verkauf von Teilen des Unternehmens geeinigt. Die Lufthansa-Group will die Air Berlin-Tochtergesellschaften Luftverkehrsgesellschaft Walter (LGW), … weiter

Insolvente deutsche Fluggesellschaft airberlin beginnt Verhandlungen über Sozialplan

09.10.2017 - Bis zum 12. Oktober verhandelt airberlin mit Lufthansa und easyJet über den Erwerb von Unternehmensteilen. Spätestens am 28. Oktober wird die insolvente Airline wohl den Flugverkehr unter dem … weiter

Eine Milliarde Euro für Flugzeuge Lufthansa will Eurowings schnell ausbauen

26.09.2017 - Geld für Kauf und Leasing von bis zu 61 Flugzeugen: Der Lufthansa-Aufsichtsrat ebnet den Weg zur Übernahme eines großen Teils der insolventen airberlin. … weiter

Mehr als 1000 Stellen ausgeschrieben Eurowings sucht weitere Mitarbeiter

26.09.2017 - Die Lufthansa-Billigtochter hat mehr als 1000 Stellen für Piloten, Flugbegleiter und Bodenpersonal ausgeschrieben. Für airberlin-Crews gibt es ein verkürztes Auswahlverfahren. … weiter

Insolvente Fluggesellschaft airberlin verhandelt mit Lufthansa und easyJet

25.09.2017 - Nach der Aufsichtsratssitzung am Montag gehen die Verhandlungen über den Verkauf von Teilen der insolventen airberlin weiter. … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF