14.04.2014
FLUG REVUE

Jumbo-Frachtairline wagt zweiten AnlaufAir Cargo Germany: Neustart in der Slowakei

Die deutsche Frachtfluggesellschaft Air Cargo Germany könnte vor einem neuen Anlauf unter neuer Flagge stehen. Teile der Flotte des Unternehmens gingen offenbar an das slowakisch registrierte Unternehmen Air Cargo Global über.

Hahn Frachtvorfeld

Der Flughafen Frankfurt-Hahn hofft auf eine Rückkehr von Air Cargo Germany unter dem neuen Namen Air Cargo Global. Foto und Copyright: Steinke  

 

Die Webseite der slowakischen Luftfahrtbehörde verzeichnet bereits ein früheres Flugzeug von Air Cargo Germany mit neuer slowakischer Registrierung. Der Jumbo-Frachter OM-ACG weist sogar in seiner slowakischen Registrierung auf den vorherigen deutschen Betreiber hin, dessen Abkürzung allerdings auch die neue Air Cargo Global weiterführt. Als amtlichen Eigentümer dieser 747-400F mit der Seriennummer 24311 nennt die slowakische Luftfahrtbehörde das irische Leasingunternehmen Aviation Leasing Limited und als Betreiber die Firma Air Cargo Global, s.r.o. Es scheint sich um die bisher erste Boeing 747 im slowakischen Luftfahrtregister zu handeln.

Hinter Air Cargo Global aus Bratislawa soll der aus Russland stammende slowakische Unternehmer Igor Bondarenko gemeinsam mit russischen Partnern stehen. Angeblich plant er, schon in Kürze mit Air Cargo Global den Frachtflugbetrieb von Frankfurt-Hahn nach Hongkong aufzunehmen. Air Cargo Germany hatte zuletzt vier Boeing 747-Frachter betrieben.

www.flugrevue.de/Sebastian Steinke


Weitere interessante Inhalte
Irische Niedrigpreisairline Ryanair stationiert weitere Flugzeuge in Frankfurt

12.09.2017 - Mehr Flugzeuge, mehr Strecken: Ryanair baut ihr Angebot ab dem Flughafen Frankfurt am Main aus. … weiter

Verkauf an HNA freigegeben EU: Grünes Licht für Hahn-Hilfen

02.08.2017 - Das Land Rheinland-Pfalz darf seine Anteile am defizitären Flughafen Frankfurt-Hahn an den chinesischen Investor HNA verkaufen und diesem bei der Restrukturierung finanziell helfen. Dagegen stockt der … weiter

Von Deutschland in die Ukraine Mit Wizz Air nach Kiew und Lwiw

15.03.2017 - Die Ungarische Fluggesellschaft Wizz Air bindet ukrainische Destinationen besser ein. Ab Juni bietet die Airline zweimal wöchentlich Flüge von Berlin Schönefeld nach Lwiw an, ab August zusätzlich … weiter

Chinesischer Großinvestor am Hunsrück-Airport HNA Group kauft Flughafen-Hahn-Anteile

02.03.2017 - Das Land Rheinland-Pfalz hat am Mittwoch seine Anteile am defizitären Flughafen Frankfurt Hahn an die chinesische HNA Group verkauft. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. … weiter

Mächtige HNA Group bietet für Hunsrück-Flughafen Hahn hofft auf Hainan

27.01.2017 - Der Flughafen Frankfurt Hahn könnte demnächst von chinesischen Investoren der HNA Group gerettet werden. Der Mutterkonzern der Fluggesellschaft Hainan plant, laut Südwestrundfunk, bereits massive … weiter


  • Hersteller

    Lade...

  • Typ

    Bitte Hersteller auswählen!

FLUG REVUE 11/2017

FLUG REVUE
11/2017
09.10.2017

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- US-Firma Boom: Nachfolger der Concorde?
- Verhandlungen: Das Ende von airberlin
- Swiss: C Series im Liniendienst
- RAF & USAF: „Red Air“ mit zivilen Jets
- X-37B: Geheimer Raumgleiter der USAF