17.07.2017
FLUG REVUE

Langstrecken-NiedrigpreisprojektAir France: Einigung mit Piloten über "Boost"

Nach dreijährigem Tauziehen haben sich die französische Pilotengewerkschaft SNPL und Air France über die Gründung einer neuen Niedrigpreis-Langstreckentochter bei Air France geeinigt. Das Projekt "Boost" könnte noch vor Jahresende starten.

Boeing 777 von Air France und KLM

Air France könnte sich mit "Boost" eine neue Tochter für Niedrigpreisflüge zulegen. Foto und Copyright: Air France  

 

Die Gewerkschaft "Syndicat national des pilotes de lignes" (SNPL) habe der Neugründung zugestimmt, meldete die französische Zeitung "Le Monde" am Montag. Nach einer Abstimmung unter den Gewerkschaftsmitgliedern, an der sich fast 83 Prozent der Mitglieder beteiligt hätten, liege die Zustimmung von 78,2 Prozent der teilnehmenden Wähler vor. Für das Air-France-Management gilt die Gründung von "Boost", so der Projektname, als entscheidend, um der wachsenden Konkurrenz durch Golf-Fluggesellschaften und Niedrigpreisairlines auf Langstrecken begegnen zu können. Außerdem könnte Air France defizitäre Konzernlinien zur neuen Tochter verlagern, die mit niedrigeren Kosten antreten soll.

Hierzu hatten mehrere Air-France-Gewerkschaften Bedenken angemeldet, da sie eine Kannibalisierung von Air France fürchteten. Daraufhin wurden bereits 500 zusätzliche Flugbegleiterstellen bei der Mutter Air France zugesagt. Ein neuer Tarifvertrag mit fünfjähriger Laufzeit begrenzt die Größe von Boost zudem zunächst auf zehn Langstrecken- und 18 Mittelstreckenflugzeuge. Die geplanten Flugzeugmuster sind noch nicht genauer bekannt. Ein weiteres Streitthema in der Belegschaft ist das deutlich stärkere Wachstum der niederländischen Konzernschwester KLM in Amsterdam gegenüber der Pariser Air France.



Weitere interessante Inhalte
KLM Handgepäck-Check per App

13.09.2018 - Passagiere der niederländischen Airline KLM können mithilfe ihres Mobiltelefons überprüfen, ob ihr Handgepäck die richtige Größe hat. … weiter

Transatlantikflüge 2017 Top 10: Die treibstoffeffizientesten Airlines

12.09.2018 - Der International Council on Clean Transportation hat untersucht, welche Fluggesellschaften am sparsamsten über den Atlantik fliegen. … weiter

Leeres Flugzeug wurde geschleppt Hi Fly-A380 kollidiert mit Passagierbrücke

10.09.2018 - Der Airbus A380 von Hi Fly ist am Freitagabend am Pariser Flughafen Charles de Gaulle beim Einparken am Gate mit einer Passagierbrücke zusammengestoßen und beschädigt worden. … weiter

Nächster Einsatz: Indischer Ozean Hifly A380 kommt für Air Austral nach Paris

24.08.2018 - Die bei der Leasingfirma Hifly gebraucht von Singapore Airlines übernommene A380 hat nach einer Einsatzserie für Norwegian ihren nächsten Stationierungsort Paris erreicht. … weiter

RouteSync von Boeing Schneller abflugbereit

20.08.2018 - Boeing ermöglicht Piloten mit dem neuen RouteSync-Dienst, Flugplan und Leistungsdaten in das Flugmanagementsystem hochzuladen. … weiter


FLUG REVUE 11/2018

FLUG REVUE
11/2018
08.10.2018

Abonnements
Digitalabo
E-Paper
Heft-Archiv
Einzelheft bestellen


- Airbus A380 im Chartereinsatz: Ferienflüge statt Verschrottung
- Breitling-Team: Passagier im Kunstflug-Jet
- Cockpit-Innovationen: Smarte Avionik hilft Piloten
- Diamanten-Airline in Sibirien
- Satellitennavigation: Galileo für die ganze Welt